Geschwister ohne SMA – kommen sie zu kurz? – Familienleben und Umgang mit gesunden Geschwisterkindern

Mein Bruder (der keine SMA hat) und ich sind schon lange, lange erwachsen und haben ein sehr gutes Verhältnis. Wir sind Anfang / Mitte der 1970-er Jahre geboren und da waren Kinder mit Behinderung noch nicht so häufig in der Gesellschaft zu sehen, wie das heute der Fall ist. Um so toller finde ich es, wie unsere Eltern es geschafft haben, uns gleichberechtigt zu erziehen und zu behandeln.

 
Kleinkind sitzt auf einer weißen Bank und hält ein schlafendes Baby im Arm, das es zärtlich auf die Wange küsst.
Kleinkind sitzt auf einer weißen Bank und hält ein schlafendes Baby im Arm, das es zärtlich auf die Wange küsst.

Musste z.B. mein Bruder die Spülmaschine ausräumen, so war es meine Aufgabe, das Besteck weg zu sortieren. Während er den Müll rausgebracht hat, habe ich einen Termin beim Frisör vereinbart. Dies nur als ein Beispiel dafür, wie wir – jeder nach seinen Möglichkeiten – mit in die Familienpflichten einbezogen wurden. Mir hat es das Gefühl gegeben, auch helfen und unterstützen zu können und mein Bruder hat gesehen, dass nicht nur er kleine Aufgaben hat.

Hinweis: Erkennbare Markennamen sind willkürlich gewählt und dienen ausdrücklich nicht der Produktplatzierung. Biogen nimmt keinerlei Einfluss auf Umsatzgeschäfte der auf SMAlltalk sporadisch erkennbaren Markenhersteller und es bestehen diesbezüglich keinerlei Erwartungen. 

Biogen-49755

Abonniere unseren Newsletter!

Dein Abonnement konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
<b>Vielen Dank für deine Anmeldung! Um die Anmeldung zum SMAlltalk Newsletter abzuschließen, müssen wir deine E-Mail-Adresse bestätigen. Klicke dafür bitte auf den Link in der E-Mail, die wir dir gerade geschickt haben.

* Pflichtfeld

 

Newsletter
Newsletter

Andere Artikel zum Thema Familie, Kinderwunsch & Schwangerschaft