AUTOR*IN •
SMAlltalk SMA

Gaming mit SMA – Teil 1 – Eine Gamerin berichtet von ihrem Hobby

In dieser Reihe berichte ich von meinem größten Hobby: dem Zocken. Klick auf das Video, um von meiner persönlichen Story zu hören! Außerdem erzähle ich Dir darin zum einen, was sich in den letzten Jahren in der Gaming-Welt für Menschen mit motorischen Einschränkungen bereits getan hat. Und zum anderen berichte ich, was dringend noch getan werden muss, damit wir – Spielende mit SMA – Spielekonsolen besser bedienen können.

 

Video-Transkript

Wie bist Du zu Deinem Hobby gekommen?

„Gaming hat mich eigentlich – ja, ich kann nicht sagen, mein Leben lang begleitet, weil ich zwischendrin eine längere Pause hatte, aber ich bin schon als Kind daran geführt worden sozusagen. Meiner Mutter war wichtig, dass ich keine Technik-Angst habe, also dass ich mich gut mit der Technik zurechtfinde, weil ihr klar war: Aufgrund der SMA wird es später für mich einfacher, wenn ich Computer bedienen kann, wenn ich weiß, was ich tue. Deswegen habe ich dann als kleines Kind Konsolen gehabt und so die ersten Spielerfahrungen sammeln können.“

Warum hast Du zwischenzeitlich mit dem Gaming aufgehört?

„Dann kam irgendwann der Generationswechsel und die neueren Konsolen und erste Spiele, die so 3D-mäßig wurden und von daher eine andere Steuerung erfordert haben. Das war der Punkt, wo ich erstmal mit Gaming aufhören musste, weil ich das einfach von meiner Motorik her nicht mehr hinbekommen habe. Die Eingaben wurden zu komplex. Die neuen Eingabegeräte wurden größer und waren schwieriger für mich zu halten. Deswegen ging es dann irgendwann nicht mehr. Es war eher Quälerei, mich an so ein Spiel zu setzen, als dass es mir Spaß gemacht hat. Dann habe ich – ich weiß es nicht ganz genau – so ungefähr 15 Jahre Pause gemacht bis ich mich – ja nicht mehr „wieder dafür interessierte“, weil interessiert habe ich mich eigentlich schon die ganze Zeit – aber bis ich mich einfach wieder mehr damit beschäftigt habe und geguckt habe: Was geht eigentlich im Moment so? Und dann habe ich Spiele gefunden, die funktioniert haben und so bin ich 2017 wieder zum Gaming zurückgekommen.“

Wie inklusiv ist die Gaming-Welt aktuell? Was hat sich da bereits getan?

„Im Vergleich zu den Jahren, wo ich aufhören musste, zu spielen, bis jetzt hat sich unwahrscheinlich viel getan. Aber es ist noch weit davon entfernt, dass man sagen kann: Jeder kann jedes Spiel spielen.

Es ist auf jeden Fall ein größeres Bewusstsein dafür da, dass es Spielende mit Behinderung gibt und dass da manche Dinge anpassbar sein müssen oder anders gelöst werden müssten als für Spielende ohne Behinderung, aber es gibt schon immer noch viele Hürden und viele Spiele, die den Anforderungen nicht so gerecht werden, wie andere Spiele das schon seit 2, 3, 4 Jahren machen.“

Welche Hürden sind das und wie können sie überwunden werden?

„Speziell für Menschen mit SMA sind es natürlich motorische Hürden, also dass zum Beispiel zu viele Tasten gleichzeitig gedrückt werden müssen oder in einer zu schnellen Abfolge. Dann kann es auch sein, dass Tasten vielleicht gar nicht gedrückt werden können und es bedarf adaptiver Eingabemethoden – also entweder selbst gebastelte Eingabegeräte oder auch welche, die speziell für Menschen mit motorischen Behinderungen entwickelt wurden.“

Gastautorin
Melly, Jahrgang 1987, SMA Typ II

AUTOR*IN •
SMAlltalk SMA

Weitere Beiträge der Serie

Fortsetzung folgt...

Hinweis: Erkennbare Markennamen sind willkürlich gewählt und dienen ausdrücklich nicht der Produktplatzierung. Biogen nimmt keinerlei Einfluss auf Umsatzgeschäfte der auf SMAlltalk sporadisch erkennbaren Markenhersteller und es bestehen diesbezüglich keinerlei Erwartungen. 

Biogen-134422

Abonniere unseren Newsletter!

Dein Abonnement konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
<b>Vielen Dank für deine Anmeldung! Um die Anmeldung zum SMAlltalk Newsletter abzuschließen, müssen wir deine E-Mail-Adresse bestätigen. Klicke dafür bitte auf den Link in der E-Mail, die wir dir gerade geschickt haben.

* Pflichtfeld

 

Newsletter
Newsletter

Andere Artikel zum Thema Freizeit & Haustiere