AUTOR*IN •
SMAlltalk SMA

Gaming mit SMA – Teil 2 – Eine Gamerin berichtet von ihrem Hobby

In diesem Teil erzähle ich, welche Hilfsmittel mir das Zocken ermöglichen. Außerdem geht es darum, was sich im Hinblick auf Gaming mit SMA noch verbessern sollte und wie ich mich für diese Inklusion in der Gaming-Welt einsetze.

 

Video-Transkript

Welche speziellen Geräte nutzt Du?

„Ich persönlich benutze einen Hub, an den einzelne Taster angeschlossen werden können, die dann zum Beispiel sehr leichtgängig sind und vor allem auch an jedwede Körperstelle verteilt werden können. Ich benutze zum Beispiel einen dieser Taster zwischen meinen Knien – wenn ich die Beine zusammendrücke, löse ich den Taster aus. Dann gibt es noch andere Geräte, die ich selbst nicht benutze – zum Beispiel einen Mund-Joystick mit drei Röhrchen dran, die mit Saugen und Blasen bedient werden und der auch sehr viele Einstellungsmöglichkeiten hat. Und dann gibt es noch Eye-Tracker, die auf die Augenbewegung reagieren.“

Hast Du mit diesem Hilfsmittel gute Erfahrungen gemacht?

„Ja und nein. Also ich hatte mal die Möglichkeit, einen – ich sag mal „professionellen“ – Eye-Tracker zu testen, also der wirklich als Gerät für die unterstütze Kommunikation gedacht ist. Der hat sehr genau funktioniert. Privat habe ich aber nur einen aus dem Gaming-Bereich, der eigentlich eher für Menschen gedacht ist, die zum Beispiel streamen und damit zeigen wollen, wo sie gerade hingucken. Und der funktioniert nicht so präzise.

Was sollte sich im Hinblick auf Gamer mit SMA noch verbessern in der Gaming-Welt?

„Da gibt es natürlich unwahrscheinlich viel, was sich noch tun kann: Zum Beispiel, dass auch andere große Konsolenhersteller eigene Eingabegeräte für motorische Beeinträchtigungen entwickeln oder aber zulassen, dass dieser eine, den es schon gibt, angeschlossen werden kann, denn das ist aktuell nicht möglich. Und auch bei den Spielen natürlich, dass mehr darauf geachtet wird, dass es Alternativen gibt zu zum Beispiel dem schnellen Tastendrücken oder Alternativen dazu, dass viele Tasten auf einmal gedrückt werden müssen. Es gibt ja schon viele, wo das so ist. Und dass einfach in der Industrie selbst geguckt wird: Was gibt es schon? Was funktioniert gut? Können wir das für unser Produkt auch? Und natürlich ist eine enge Zusammenarbeit mit behinderten Spielenden unbeschreiblich wichtig, um Probleme frühzeitig zu erkennen und um gute Lösungen dafür zu entwickeln.“

Du setzt Dich für Inklusion in der Gaming-Welt ein. Wie genau machst Du das?

„Ich mache super viele verschiedene Sachen. Zum Beispiel so etwas wie gerade. Dass ich einfach darauf aufmerksam mache: Es gibt behinderte Spielende, die Spaß daran haben, zu Zocken, aber es einfach nicht so können, wie Menschen ohne Beeinträchtigung und es da einfach noch Nachholbedarf gibt.

Ich halte Vorträge bei verschiedensten Veranstaltungen. Das kann vor Fachpublikum sein oder aber auch in der Selbstvertretung von behinderten Menschen. Ich bin zu Gast in Podcasts und generell bin ich einfach für jeden ansprechbar, der oder die etwas darüber wissen möchte. Ich schreibe auch in meinem Blog über meine eigenen Erfahrungen mit Spielen oder Eingabegeräten oder ich schreibe auch manchmal als Gastautorin für Games-Medien.“

Gastautorin
Melly, Jahrgang 1987, SMA Typ II

Schaut auch gerne mal auf meinem Blog vorbei: https://meilert.net

AUTOR*IN •
SMAlltalk SMA

Weitere Beiträge der Serie

Fortsetzung folgt...

Hinweis: Erkennbare Markennamen sind willkürlich gewählt und dienen ausdrücklich nicht der Produktplatzierung. Biogen nimmt keinerlei Einfluss auf Umsatzgeschäfte der auf SMAlltalk sporadisch erkennbaren Markenhersteller und es bestehen diesbezüglich keinerlei Erwartungen. 

Biogen-134428

Abonniere unseren Newsletter!

Dein Abonnement konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
<b>Vielen Dank für deine Anmeldung! Um die Anmeldung zum SMAlltalk Newsletter abzuschließen, müssen wir deine E-Mail-Adresse bestätigen. Klicke dafür bitte auf den Link in der E-Mail, die wir dir gerade geschickt haben.

* Pflichtfeld

 

Newsletter
Newsletter

Andere Artikel zum Thema Freizeit & Haustiere