Reha

Erfahrungsbericht zum Reha-Aufenthalt

Elisa macht die Reha Spaß!

Ihr Favorit

wurde erfolgreich abgespeichert!

„Meine Tochter Elisa war gerade wieder in Köln in der Reha. Dieses Mal konnte ich leider nicht mit dabei sein, sondern war nur der Fahrer. Deshalb bin ich an einem Sonntag zweimal ganze 420 km gefahren. Auf dem Rückweg hat es mich dann leider erwischt und ich habe drei Stunden lang in einer Baustelle fest gesteckt bei Karlsruhe.

Berichten kann ich hier also nicht aus eigener Erfahrung, sondern nur von den Erzählungen meiner Frau und unserer Tochter Elisa. Der Kleinen gefällt es aber immer sehr gut in der Reha. Sie hat dieses Mal auch gleich eine neue Freundin gefunden, mit der sie „Bibi und Tina“ spielen konnte. Das sind die Hauptfiguren einer gleichnamigen Kinderhörspielserie. Die Rollis waren dabei die beiden Pferde „Amadeus“ und „Sabrina“.

Die Reha dauert insgesamt sechs Monate. Zuerst finden zwei Wochen in Köln satt – dann folgen drei Monate Training zuhause. Danach verbringen sie wieder eine Woche in Köln und anschließend wird wieder drei Monate lang zuhause trainiert. Und am Schluss findet dann noch ein Termin vor Ort statt, der aus einer Abschluss-Untersuchung und einem Gespräch besteht. Dieser Termin steht noch an und auch da darf ich leider aufgrund von Corona zurzeit nicht mitkommen. Ich werde also wieder nur der Fahrer sein. Dann werden wieder sechs Monate nur normale Therapie in den eigenen vier Wänden anstehen und daraufhin wird wieder eine letzte Untersuchung in Köln vor Ort stattfinden.

Das Training besteht aus einem Vibrationstraining, einem Training mit einer Art speziellem Fahrrad-Gerät für die Arme oder Beine (es kann sitzend im Rollstuhl oder vom Stuhl aus trainiert werden sowie liegend vom Pflegebett oder einer Therapieliege aus), der sogenannten „Muckiebude“ (wie Fitness Studio in klein) sowie einem Bewegungsbad. Die gehfähigen Kinder haben noch Rollator- und Laufmaschinen-Training, aber das macht Elisa nicht. “

Vater einer 6-jährigen Patientin mit SMA Typ II

Hinweis:  Erkennbare Markennamen sind willkürlich gewählt und dienen ausdrücklich nicht der Produktplatzierung.  Biogen nimmt keinerlei Einfluss auf Umsatzgeschäfte der auf SMAll talk sporadisch erkennbaren Markenhersteller und es bestehen diesbezüglich keinerlei Erwartungen. 

Biogen-74050

Biogen-67852