Freizeit/Hobbies

Ein kleines Dankeschön – Teil 2

Hier findest du tolle Geschenkideen für einen kleinen Dankesgruß zu Weihnachten.

Ein weihnachtlich dekorierter Tisch mit Tannenbaumzweig und Tannenzapfen, Briefumschlag, Kerze, Zimt, Nüssen und einem Geschenk.
Ein weihnachtlich dekorierter Tisch mit Tannenbaumzweig und Tannenzapfen, Briefumschlag, Kerze, Zimt, Nüssen und einem Geschenk.

Ihr Favorit

wurde erfolgreich abgespeichert!

„Mein Helfer-Team erhält jedes Jahr zur Weihnachtszeit eine kleine Aufmerksamkeit von mir. Mit dem Geschenk möchte ich mich für die Unterstützung im Laufe des Jahres bedanken und eine kleine Freude bereiten. Was ich mir dabei über die Jahre bereits alles so ausgedacht habe, davon möchte ich hier gerne berichten:

Box-Trophäen mit Gravur

Eine goldene Trophäe mit Box-Handschuhen und der Gravur: Mit Bravour durch die Krise geboxt.
Eine goldene Trophäe mit Box-Handschuhen und der Gravur: Mit Bravour durch die Krise geboxt.

In diesem Jahr gibt es passend zur aktuellen Corona-Situation jeweils eine kleine Trophäe mit Boxhandschuhen und der Aufschrift „Mit Bravour durch die Krise geboxt. Danke!“ und dem jeweiligen Namen des Helfers oder der Helferin. Auf die Idee bin ich gekommen, da wir vor einigen Jahren eine ähnliche Figur namens „Siegerfigur Victor“ auf meiner Arbeit bestellt haben. Die Figur sah aus wie der Oskar und wurde jeweils an alle Mitarbeiter im Rahmen einer Weihnachtsfeier verteilt. Die Box-Figur, die ich jetzt bestellt habe, kostet mit Gravur jeweils nur 2,91 Euro. Trotzdem sehen sie echt süß aus und wirken gar nicht wie ein 3-Euro-Produkt – da lege ich auch Wert drauf.

 

Besonders in diesem Jahr ist mir das Dankeschön eine wichtige Angelegenheit. Leider musste durch die Pandemie schon im Sommer unser jährliches Fest ausfallen. Dabei gibt es in diesem Jahr einen Grund mehr, Danke zu sagen: Gerade jetzt durch Corona leisten meine Helfer so einiges. Durch die Pandemie kam es des Öfteren mal zu Quarantänesituationen und damit auch zu einem erhöhten Personalmangel. Dadurch mussten einige Mitarbeiter mehr arbeiten als sowieso schon. Viele haben an ihrem Limit gearbeitet und sogar noch darüber hinaus. Trotzdem konnte ich immer auf sie zählen und das ist in solchen Zeiten umso wichtiger. So haben sich meine Assistenten auch dann um mich gekümmert, als ich selbst in Quarantäne war und das obwohl sie zu dem Zeitpunkt ja noch gar nicht wussten, ob ich mich vielleicht angesteckt habe. Trotz allem haben sie sich nicht krankgemeldet. Auch dafür möchte ich mich bedanken.

Damit alles reibungslos funktioniert, kümmere ich mich immer schon rechtzeitig um die Geschenke und kann dann Rabattaktionen nutzen. Die Box-Figuren waren jetzt beispielsweise nur begrenzt verfügbar. Außerdem benötige ich immer eine ausreichende Vorbereitungszeit. Schließlich kann ich nicht alle Tätigkeiten selbst ausführen und brauche dann meine Weihnachtshelfer. Aber auch wenn ich die Bastelarbeiten nicht selbst erledigen kann, macht es mir doch auch großen Spaß, die Dinge vorher zu planen und mir neue Geschenkideen einfallen zu lassen. Bei der Umsetzung helfen mir dann meine Assistenten. Und bei den Dingen, die noch niemand sehen darf, hilft dann auch mein Lebensgefährte mit.

 

Thermoskannen und Tee

Im letzten Jahr habe ich den Black Friday Sale genutzt und Edelstahl-Thermosflaschen bestellt. Dazu gab es dann jeweils ein Päckchen Tee. Diese Flaschen waren etwas teurer, deswegen habe ich sie an meine Assistenten verschenkt, die mehr Zeit mit mir verbringen. Aber Angebote vergleichen lohnt sich. Ich habe die Flaschen im Sale für sieben Euro das Stück gekauft. Aktuell liegt der Preis dagegen bei 16 Euro.

 

15 Minuten Weihnachten in der Tüte

Geschenktüten stehen auf einem Tisch. SMA-Patientin Camilla bereitet diese kleinen Weihnachtsüberraschungen jedes Jahr für ihr Helferteam vor.
Geschenktüten stehen auf einem Tisch. SMA-Patientin Camilla bereitet diese kleinen Weihnachtsüberraschungen jedes Jahr für ihr Helferteam vor.

Zusätzlich zu den Thermoskannen habe ich in dem Jahr kleine Tütchen zum Thema „15-Minuten Auszeit“ (siehe Foto) zusammengestellt und diese an alle anderen Helfer verteilt. Diese Tütchen haben ein Teelicht, eine Packung Streichhölzer, individuell verpackte Lebkuchen und eine Weihnachtsgeschichte beinhaltet. Dazu gab es dann eine Anleitung für die „kleine Weihnachtsauszeit“.

Eine Anleitung für >>15 Minuten Weihnachten<<. Die Gebrauchsanweisung beinhaltet folgende Schritte: Handy ausschalten, Tee aufgießen, Kerze anzünden, Füße hochlegen, Geschichte lesen, Tee und Plätzchen genießen.
Eine Anleitung für >>15 Minuten Weihnachten<<. Die Gebrauchsanweisung beinhaltet folgende Schritte: Handy ausschalten, Tee aufgießen, Kerze anzünden, Füße hochlegen, Geschichte lesen, Tee und Plätzchen genießen.

Inhalt:

  • 1 Teelicht
  • 1 Päckchen Streichhölzer
  • 1 Teebeutel
  • 1 Weihnachtsgeschichte, ausgedruckt auf gelbem Papier (zum Beispiel: „Die Gabe der Weisen“ von O. Henry)
  • 1 einzeln verpacktes Gebäckstück (zum Beispiel Lebkuchen)
  • Anleitung zur Nutzung (hier zum Download)

Zum Verpacken habe ich kleine braune Tüten gekauft und diese oben mit einer hübschen Banderole zugetackert.

 

Glühweingelee und Walnuss-Honig in Weingläsern

Im Jahr davor habe ich – ebenfalls in einem Ausverkauf – jeweils zwei Weingläser pro Person gekauft und dekorativ gefüllt. Von einem Imker habe ich hochwertigen Honig günstig bekommen und von einem Freund Bio-Walnüsse. Das habe ich beides in Gläser gefüllt. Das Ganze musste dann nur noch gut durchziehen und fertig war das „Weißwein-Glas“. Für den „Rotwein“ im zweiten Glas habe ich Glühweinmarmelade gekocht und abgefüllt. Aufgrund des zerbrechlichen Glases und der heißen Flüssigkeit war hierbei besondere Vorsicht gefragt. Und auch der Transport hat sich etwas schwierig gestaltet. Aber die Mühe hat sich gelohnt, denn das Endergebnis sah super aus!

Und so gehtʼs:

Vorbereitung: Pro Person zwei Weingläser gründlich spülen und polieren.

Glühwein Gelee (Grundrezept; Menge skalierbar)

  • 1 l Glühwein
  • 1 kg Gelierzucker 1:1

Unter Rühren aufkochen und 3–4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Vorsicht, denn hier kann eine Menge Schaum entstehen. Diesen abschöpfen. Gelierprobe auf einem kalten Unterteller machen und heiß in Gläser abfüllen.

Wichtig: Weingläser sind nicht dafür gedacht, heiße Flüssigkeiten einzufüllen. Damit sie nicht kaputt gehen, muss man einen nassen Lappen um den Weinkelch wickeln, damit die Hitze abgeleitet wird. Das funktioniert zum Beispiel mit einer doppelten Lage nassen Küchenpapiers.

Walnuss-Honig (Bitte beachten: mindestens 14 Tage vor dem Verschenken ansetzen)

Das gründlich gereinigte Weinglas zur Hälfte mit frischen Walnusskernen füllen. Hochwertigen Honig darüber gießen, bis die Walnüsse komplett bedeckt sind. Abdecken und mindestens 14 Tage stehen lassen. In dieser Zeit steigen die Nüsse nach oben und saugen sich nach und nach mit dem Honig voll, wodurch sie wieder nach unten sinken. Gegebenenfalls mit Honig auffüllen. Vor dem Verschenken ordentlich mit Frischhaltefolie abdecken und mit einem hübschen Band verzieren.

 

Gutschein im Glas

Vor einigen Jahren habe ich Gläser einer bekannten Marke für Einmachgläser gekauft. Diese Gläschen habe ich dann mit bunten Schokolinsen gefüllt und darin Gutschein für eine Kaffeehaus-Kette versteckt.

Pro Person:

  • 1 Gutscheinkarte eines Coffeeshops (mit 5-10 Euro Guthaben aufladen)
  • 1 Schraubglas, das groß genug ist, um die Gutscheinkarte darin zu verstauen
  • Bunte Schokolinsen

Das Schraubglas zur Hälfte mit Schokolinsen füllen, Gutscheinkarte mittig einstecken und mit Schokolinsen soweit auffüllen, dass die Gutscheinkarte nicht mehr zu sehen ist, Glas verschließen – fertig!

 

Kinoabend

Ein tolles Geschenk ist auch das „Kinoabend-Set“. Pro Person benötigt man:

  • 1 Blu-Ray / DVD nach individuellem Geschmack und
  • 1 Päckchen Mikrowellen-Popcorn

Hinweis: bei den Blu-Rays / DVDs kann man ebenfalls bereits das ganze Jahr über nach Sonderangeboten gucken.

Vielleicht kann die ein oder andere Idee ja inspirieren. Auch ich bin immer wieder auf der Suche nach neuen Geschenkideen, über die sich alle freuen und die dennoch für meine helfenden Hände keinen zu großen Aufwand bedeuten. Deshalb bin ich immer wieder dankbar für neue Anregungen.

Camilla, 49 Jahre alt, SMA Typ II

Teil 1

Was schenkst Du Deinem Helfer-Team gerne zu Weihnachten? Berichte gerne in den Kommentaren von Deinen Geschenkideen…

Hinweis:  Erkennbare Markennamen sind willkürlich gewählt und dienen ausdrücklich nicht der Produktplatzierung.  Biogen nimmt keinerlei Einfluss auf Umsatzgeschäfte der auf SMAll talk sporadisch erkennbaren Markenhersteller und es bestehen diesbezüglich keinerlei Erwartungen. 

Biogen-82367

Biogen-121616