Zuhause ist es schön

Urlaub auf Balkonien – Teil 1

Ihr Favorit

wurde erfolgreich abgespeichert!

„Ich bin wie eine Eidechse, die ständig die Wärme der Sonne sucht, um nicht zu frieren. Als ich meine jetzige Wohnung bezog, war daher unter anderem ein Argument für die Anmietung, dass der 6 m² große Balkon die pralle Südsonne abbekommt.

Sobald die Sonne scheint, nutze ich den Balkon. Er ist wie eine Erweiterung der gesamten Wohnung und ich verbringe sehr viel Zeit dort. Grund genug, ihn mir schön zu gestalten, ihn dabei jedoch nicht zu vollzustellen, um die Grundfläche nicht zu verkleinern.

Da ich im Hochparterre wohne, habe ich auf der linken Seite des Balkons die Gelegenheit, im darunterliegenden Erdboden etwas einzupflanzen. Bereits vor vielen Jahren habe ich mich dazu entschieden, eine stark rankende Kiwi-Pflanze dort setzen zu lassen. Sie hat den großen Vorteil, dass sie relativ schnell wächst, vollkommen genügsam ist, mit der prallen Sonne klar kommt, im Sommer wunderbaren Schutz vor den Blicken der neugierigen Nachbarn bietet und im Winter, wenn sie ihr Laub abgeworfen hat, die Wohnung nicht verdunkelt. Zudem bildet sie im Frühling zarte Blüten aus, die von Bienen und Hummeln sehr gut besucht werden.

Mein Balkon bekommt extrem viel Licht. Aus diesem Grund habe ich eine über 10 m lange Solarlichterkette in die Kiwi-Pflanze gewickelt, die 100 mini-kleine Birnchen hat. Sobald es dämmert, glimmen die Lichter wie viele klitzekleine Glühwürmchen und sehen sehr hübsch aus.“

Camilla, 49 Jahre alt, SMA Typ II

Fortsetzung – Teil 2

Hinweis:  Erkennbare Markennamen sind willkürlich gewählt und dienen ausdrücklich nicht der Produktplatzierung.  Biogen nimmt keinerlei Einfluss auf Umsatzgeschäfte der auf SMAll talk sporadisch erkennbaren Markenhersteller und es bestehen diesbezüglich keinerlei Erwartungen. 

Biogen-56795

Biogen-121616